Sexualisierte Gewalt - Folgen im Alter

Die Wiederkehr von Erinnerungen

Im Alter wird oft die Vergangenheit wieder wichtiger. Das kann einerseits heißen, dass schöne Erinnerungen an Kindheit und Jugendzeit lebendig werden.
Aber auch die negativen Seiten der Vergangenheit können deutlicher zum Vorschein kommen.

Begleitet davon, dass die eigenen Kräfte nachlassen, und/oder die Lebensaufgaben sich verändern, kann es sein, dass schlimme Erinnerungen wieder ins Bewusstsein kommen.

Besonders Frauen, die die Zeit von Diktatur, Krieg und Nachkrieg miterlebt haben und Frauen, die in ihrem Alltag Demütigung und Gewalt erleben mussten, sind gefährdet.

 

Die Zeit heilt nicht alle Wunden und folgende Fragen entstehen bei Betroffenen:

  • Was ist nur mit mir los?
  • Ich habe mit der Vergangenheit doch längst abgeschlossen!
  • Warum fällt mir das gerade jetzt wieder ein?

Dornrose e.V. bietet Beratung und Unterstützung für betroffene Seniorinnen an.

 

Beratung und Unterstützung für betroffene Seniorinnen

Es kann für Betroffene, die (sexualisierte) Gewalt erlebt haben, wichtig sein:

  • mit jemanden darüber ins vertrauensvolle Gespräch zu kommen
  • sich an die eigenen Kräfte zu erinnern
  • der eigenen Lebenserfahrung ihren Stellenwert zukommen zu lassen
  • sich immer wieder auch auf Schönes zu besinnen und sich daran zu freuen

Dies sind Punkte, die gemeinsam bei Beratungen besprochen werden können. Gleichzeitig können sich auch unterstützende Angehörige und Fachkräfte an unsere Beratungs- und Fachstelle wenden. Weiterhin vermitteln wir auch Fortbildungen für Fachkräfte.

Diesen Text können Sie auch als PDF downloaden und ausdrucken.